Wintersport

Erzgebirgsmagistrale

Krušnohorská magistrála

Für eine Tour über das ganze Erzgebirge können Sie die 242 km lange Erzgebirgsmagistrale nutzen. Im Sommer wird sie häufig als Wander- und Radwanderweg genutzt, im Winter ist sie ein beliebtes Ziel für alle, die für Loipenerlebnisse schwärmen. Vor allem für die Fahrradfahrer stellt die Erzgebirgsmagistrale eine zentrale Route dar. Von Cheb im Westen bis zu dem nordböhmischen Berg Sněžník bei Děčín, wo sie an den Elberadweg anknüpft.

Weiße Spur im Erzgebirge (Krušnohorská bílá stopa)

Das Erzgebirge war bis vor kurzem mit ungleichmäßigen und aufeinander nicht anschließenden Loipen durchwirkt, die weder präpariert noch gepflegt wurden. Sechs Zentren der Initiative Erzgebirgische Weißspur ist es gelungen, die Erzgebirgskammgebiete mit gespurten Loipen in der Gesamtlänge ca. 250 km zu verbinden. Die Seehöhe der Routen bewegt sich von 750 bis 950 m ü. M. Sie führen von dem Center Lesná (Ladung ) an der Scheide der Region Most (Brüx) und Chomutov (Komotau) über Klíny (Göhren), Dlouhá Louka (Langewiese), Bouřňák (Stürmer), Fojtovice (Voitsdorf) und Telnice (Tellnitz).

Telnice

Das Skiareal Telnice (Tellnitz) verfügt über 6 Skilifte und mehrere verbundene Skipisten. Sie sind wie für Anfänger und Familien mit Kindern, als auch für mehr erfahrene Skifahrer geeignet. Im Skiareal gibt es eine Skischule und einen Skiausrüstungsverleih.

Seiten